Aus dem Blog

Manado – Nord-Sulawesi

Manado – Nord-Sulawesi

Tor zum Bunaken Nationalpark und zur Lembeh Strait

Manado ist die Hauptstadt von Nord-Sulawesi in Indonesien und mit rund 450.000 Einwohnern mehr als eine mittelgroße indonesische Stadt. Manado grenzt auf der einen Seite an das Celebes-Meer mit dem Bunaken National Marine Park und auf der anderen Seite an wunderschön grün gewachsene Hochländer und hoch aufragende Vulkane und bietet eine der wohlhabendsten und spektakulärsten Landschaften Indonesiens. Sein internationaler Flughafen fungiert als Drehscheibe und Gateway für Tauchen im Bunaken-Nationalpark, die Lembeh-Strait aber auch die Insel Bangka im Norden.

Die Stadt Manado mit Bunaken & Insel Manado Tua im Hintergrund

Minahasa Regentschaft

Das Minahasa-Distrikt ist das Hinterland von Manado – Nord-Sulawesi und besitzt einige der fruchtbarsten Böden Indonesiens. Traditionell hat der Anbau von Kokosnüssen, Nelken und Muskatnuss den Manadonesen und Minahasern großen Reichtum gebracht. Kein Wunder, dass Manado in der holländischen Kolonialzeit eine wichtige Hochburg war.

Die fruchtbaren Hügel im Hochland von Minahasa

Während die ersten 200, von 400 Jahre Kolonialismus, Krieg und Handel die niederländische Präsenz prägten, brachte das 19. Jahrhundert schnelle und massive Bekehrungen zum Protestantismus. So wurde das Christentum zu einem Symbol der Kultur und Identität von Minahasan & Manado und trug dazu bei, eine lokale Verbindung zur europäischen Kultur herzustellen.

Kirchen sind ein alltäglicher Anblick in Manado

Um die Wende in die 1900er Jahre befanden sich Gesundheitsdienste, Bildung und Infrastruktur auf einem viel höheren Niveau als in anderen Regionen Indonesiens. In den 1930er Jahren verzeichnete Minahasa die höchste Alphabetisierungsrate des Landes. Nach der japanischen Invasion, den niederländischen Wiederbesetzungsbemühungen und den revolutionären Aktivitäten, die schließlich 1949 die Unabhängigkeit brachten, nannten viele Minahaser die Region immer noch die „12. Provinz“ der Niederlande. Aber all das ist längst vergessen und heute geht es hauptsächlich um die wirtschaftliche Entwicklung.

Die Mehrheit der Bevölkerung ist immer noch christlichen Glaubens und allein das unterscheidet Manado und Minahasa vom Rest Indonesiens, das hauptsächlich muslimisch geprägt ist. Manadonesen und Minahasaner sind lebenslustig, extrovertiert in ihrem Ausdruck und machen gerne Witze. Sie lieben das Singen und sind im ganzen Land berühmt für ihre Gesangskünste. Der Reichtum und die Vielfalt des Meereslebens im Bunaken-Nationalpark und in der Lembeh-Straße sind Gründe, warum der Tourismus in Manado blüht und sich entwickelt.

Kontaktiere uns

Email: info@lumbalumbaresort.com

Telefon: +62 (0) 822 9291 9056

Standort: Lumbalumba Resort Manado

„Für uns sind Sie nicht irgendein Tourist. Für Sie sind wir nicht irgendein Tauchresort“.

Sozialen Medien

IMMERSE INTO DIVERSITY

Finde mehr heraus!